Feiern für Profis

Feiern für Profis – 5 Motto- Partys, die für bleibenden Eindruck sorgen

Natürlich kann verkleiden witzig sein – aber wer wirft sich schon zum fünften Mal in sein Bad-Taste-Outfit? Hier rechnen wir von Showconnection mit schlechten Party-Mottos ab und erklären, wie es besser geht. Feste soll man bekanntlich feiern, wenn sie fallen. Wenn es aber gerade keinen Geburtstag, Jahrestag oder Uni-Abschluss zu begießen gibt, eignen sich Motto-Partys ganz wunderbar, um all seine trinkfesten Freunde zusammenzutrommeln. Jeder kennt sie die Motto- Parys, die Klassiker unter ihnen sind da als „Bad- Taste Party“ oder „20 Jahre Party“ zu nennen. Leider sorgen diese Mottos auch für ein kleines Seufzen, denn mittlerweile werden diese Mottos deutlich zu oft verwendet. Mit unseren Vorschlägen machen Sie Ihre nächste Party zum riesen Erfolg. Egal, ob Sie sie selber organisieren oder sich professionelle von uns holen.

  1. Die ABC-Party

ABC steht hier für „Anything but Clothes“: Die Leute dürfen alles anziehen, was nicht als Kleidung durchgeht: Pappkartons, Flaggen, Stadtpläne, Tüten, Müll usw.

  1. Die Gender-Party

Frauen kommen als Männer, Männer verkleiden sich als Frauen.

Ob in Anzug und Krawatte, Minirock oder im Jogginganzug und mit Bierbauch – schlüpfen Sie in die lustigste Rolle Ihres Lebens und tun Sie all das, um das Sie das andere Geschlecht schon immer beneidet haben.

  1. Böse-Überraschungs-Party

Jeder Gast wird zu einer anderen Motto-Party eingeladen. Während sich einer auf eine Superhelden-Party vorbereitet, glaubt der andere an eine 50er-Jahre-, der Dritte an eine Schlager-Party. Ergibt eine spektakuläre Mischung und irritierte Gesichter beim Eintreffen.

  1. Trash-Treasure-Party

Die Party-Idee aus „Sex and the City“: One woman’s trash is another woman’s treasure. Heißt: Jede Frau bringt einen Single-Mann mit, an dem sie nicht interessiert ist (bester Freund, Bruder, Ex-Freund), in der Hoffnung, dass 1. er dort jemanden kennenlernt und 2. sie sich in den abgelegten Kerl einer anderen verguckt.

  1. Song-Party

Gar nicht so leicht: Jeder Gast verkleidet sich passend zu einem Song (etwa Roy Black: „Ganz in Weiß“) und bringt diesen auf CD mit. Die anderen Partygäste müssen den Song erraten.