Ivana Imoli hat ihre journalistische Laufbahn Anfang der 1990er-Jahre beim «Zürcher Oberländer» in Wetzikon begonnen. Danach arbeitete sie 10 Jahre als Nachrichten-Moderatorin und Reporterin bei „TeleZüri“ und „Tele24“. 2005 wechselte sie zum Schweizer Fernsehen SRF, wo sie als Reporterin, Produzentin und Kultur-Themenplanerin tätig war. Unter anderem arbeitete sie mehrere Jahre bei „10vor10“ und realisierte Reportagen für die Sendungen „DOK“ und „Rundschau“ sowie für die SRF-Kulturabteilung. Seit einigen Jahren arbeitet sie nun selbständig als Moderatorin, freie TVJournalistin und Produzentin von Filmen für die Privatwirtschaft.